FDP Rahden

Antrag auf Einführung eines Angebots zur digitalen Kontakterfassung in allen gastronomischen Betrieben in Rahden

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay 

Antrag an den Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Tourismus für die Sitzung am 04. März 2021

Einführung eines Angebots zur digitalen Kontakterfassung in allen gastronomischen Betrieben in Rahden

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Honsel,

nach sehr langen und harten Monaten für die Gastronomie wird es bei hoffentlich weiter sinkenden Zahlen demnächst wichtige Öffnungsschritte geben.

Erneut wird es dann auf gute Hygienekonzepte ankommen, um die Öffnungen dann auch dauerhaft aufrecht erhalten zu können. Ein Restrisiko von steigenden Fallzahlen wird uns bei jedem Öffnungsschritt, egal in welchem Bereich, immer begleiten. Umso entscheidender ist dann eine effektive und lückenlose Kontaktverfolgung im Falle einer nachgewiesenen Covid19-Erkrankung, um die Ansteckungsketten schnellstmöglich zu unterbinden. Hier zählt im Zweifel jeder Tag. Unser Ziel ist die schnellst- und bestmögliche Kontaktverfolgung aus Rahden für unser Gesundheitsamt im Kreis.

Wir beantragen daher ein Angebot zur digitalen Kontakterfassung für alle gastronomischen Betriebe in Rahden zu schaffen. Dabei sollten alle Betriebe möglichst die gleiche Anwendung nutzen. Die Mehrwerte für…

… die Gäste

  • hygienische und schnelle Erfassung der Kontakte
  • durch einheitliches System hoher Wiedererkennungswert und dadurch niedrigere Hemmschwelle der Nutzung
  • nach einmaliger Eingabe der Daten ist nur noch ein Bestätigen notwendig, egal in welchem gastronomischen Betrieb
  • deutlich höherer Datenschutz als bei einer manuellen Erfassung

… die Gastronomen

  • weniger Bürokratie und Papierablage für die Gastronomen
  • Erfüllung der Vorgaben der geltenden Verordnung
  • Kein Datenschutzrisiko für den Gastronomen
  • Einfach, schnelle und vollständige Weitergabe an das Gesundheitsamt (Liste auf Knopfdruck)
  • Imagegewinn bei den Gästen -> modern, angenehm und innovativ

… die Gesundheitsämter

  • Schnelle, vollständige Daten per Liste auf Knopfdruck
  • Kein Entziffern von Handschriften nötig
  • Insgesamt schnelle und effektive Kontaktnachverfolgung, damit schnelleres Unterbinden von Infektionsketten

Die Einführung ist für jeden Gastronomiebetrieb freiwillig, sollte aber deutlich empfohlen werden.

Wir beantragen, dass die Kosten für eine noch auszuwählende Anwendung ab Öffnung der Gastronomie bis zum 31.12.2021 durch die Stadt Rahden getragen werden. Die Gesamtkosten bis Ende 2021 lägen bei maximal 2.000,- €.

Wir haben den Markt bereits umfassend sondiert und nach hohen Qualitätsstandards selektiert (Server in Deutschland, DSGVO-konform). Die Verwaltung wird beauftragt die genannten (oder auch selbst recherchierte) Anbieter zu prüfen und sich, ggf in Absprache mit der Politik, für einen Anbieter zu entscheiden.

Das Interesse der Stadt Rahden an einer sauberen Kontaktverfolgung sollte extrem groß sein, die Kosten halten sich zudem im Rahmen. Die gewählte Anwendung soll allen gastronomischen Betrieben in Rahden angeboten werden, die Koordination könnte über die Wirtschaftsförderin Fr. Hoffmann erfolgen.

Eine Ausweitung auf weitere Branchen (z B Friseure oder den Tourismus) halten wir für denkbar.